Steuerinformation 02-2021

Das Jahressteuergesetz 2020 ist in Kraft! Es enthält zahlreiche steuerliche Änderungen, vor allem bei der Einkommensteuer. Kurz vor der Verabschiedung wurden noch interessante Punkte eingefügt, zum Beispiel die tägliche Pauschale für das Homeoffice in Höhe von 5 EUR. Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen: Der Bundesfinanzhof hat keine Steuerermäßigung für die…

Steuerinformation 01-2021

Auch wenn die gesetzgeberischen Maßnahmen in 2020 schwerpunktmäßig auf die Bewältigung der Corona-Pandemie abzielten, sind daneben weitere Gesetze mit steuerlicher Breitenwirkung umgesetzt worden. So hat der Bundesrat am 27.11.2020 dem Zweiten Familienentlastungsgesetz und dem Behinderten-Pauschbetragsgesetz zugestimmt. Das Jahressteuergesetz 2020 ist demgegenüber noch nicht in „trockenen Tüchern“. Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte…

Steuerinformation – Sonderausgabe zum Jahresende 2020

Für alle Steuerpflichtigen:Steuerliche Aspekte für ImmobilienbesitzerAusgaben-/Einnahmenverlagerung im „privaten“ und „betrieblichen“ BereichCorona-Pandemie: Übersicht über Gesetzgebung, Verordnungen und MaßnahmenJahressteuergesetz 2020: Geplante Änderungen bei der EinkommensteuerTeilabschaffung des Solidaritätszuschlags ab 2021 Für Unternehmer:Interessante Hinweise zur Umsatzsteuer Für GmbH-Gesellschafter:Änderungsbedarf bei Verträgen überprüfen Für Arbeitnehmer:Werbungskostenabzug für das Homeoffice Diese und weitere interessante Informationen finden Sie in der Sonderausgabe zum Jahreswechsel 2019.…

Steuerinformation 12-2020

Befinden sich ein (auch privat genutzter) Pkw oder ein häusliches Arbeitszimmer im Betriebsvermögen, kann es bei einer Betriebsveräußerung, -aufgabe oder Entnahme des Wirtschaftsguts zu einer bösen Überraschung kommen. So hat der Bundesfinanzhof z. B. für das Arbeitszimmer entschieden, dass ein etwaiger Gewinn auch dann „voll“ zu versteuern ist, wenn die Aufwendungen nicht oder nur beschränkt…

Steuerinformation 11-2020

Bei Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenkassen war bisher ungeklärt, ob diese als Beitragsrückerstattung den steuerlichen Sonderausgabenabzug mindern. Der Bundesfinanzhof hat jetzt entschieden, dass dies zumindest dann nicht der Fall ist, wenn durch den Bonus ein finanzieller Aufwand des Steuerpflichtigen ausgeglichen wird. Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen: Frohe Kunde vom Bundesfinanzhof: Kommen…